COST+FEE-VERTRAG: Damit Bauherr und GU die gl...
COST+FEE-VERTRAG

Damit Bauherr und GU die gleiche Richtung nehmen

Wie in vielen anderen Branchen sind auch in der deutschen Bauwirtschaft Vertragstypen anglo-amerikanischer Prägung im Vordringen. Mit jedem neuen Vertragsmodell verbindet sich die Hoffnung auf kooperativere Zusammenarbeit und verlässlichere Preisgestaltung für beide Partner eines Bauvertrages. Rechtsanwalt Wendelin Acker erläutert den Cost+Fee-Vertrag, der seine Vorteile v.a. aus der darin angelegten Interessenharmonie zwischen Bauherr und Generalunternehmer zieht.

Wie in vielen anderen Branchen sind auch in der deutschen Bauwirtschaft Vertragstypen anglo-amerikanischer Prägung im Vordringen. Mit jedem neuen Ver

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats