BUTLERS-CHEF WILHELM JOSTEN: "Die Mieten sind...
BUTLERS-CHEF WILHELM JOSTEN

"Die Mieten sind für uns eigentlich zu hoch"

Tischwäsche, Geschenkartikel, Wohnungsdekoration und Kleinmöbel: Mit diesem Sortiment haben Depot und Butlers Fußgängerzonen und Einkaufszentren erobert. Doch das Geschäftsmodell von Butlers ist nicht ohne Risiko, wie Inhaber Wilhelm Josten im IZ-Interview erkennen lässt. Um die in den Top-Lagen von den Textilkonzernen definierten Mieten erwirtschaften zu können, muss sich der Mittelständler mächtig strecken. Kostenkontrolle ist bei den Kölnern oberstes Gebot.

Tischwäsche, Geschenkartikel, Wohnungsdekoration und Kleinmöbel: Mit diesem Sortiment haben Depot und Butlers Fußgängerzonen und Einkaufszentren erob

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats