Büromarkt Frankfurt am Main: Die Leerstandsqu...
Büromarkt Frankfurt am Main

Die Leerstandsquote ist kritisch

"In den Statteilen Sachsenhausen und der City West von Frankfurt sind keine Bestandsflächen mehr zu haben", gibt Piotr Bienkowski, Mitglied der Geschäftsführung des ortsansässigen Maklerunternehmens Colliers Müller International, bekannt. "Es wird eng auf dem Büroflächenmarkt." Eigentlich ein guter Zeitpunkt, um Neubauvorhaben, deren Pläne bereits in den Schubladen liegen, zu realisieren. Doch die finanzierenden Banken zeigen sich immer noch sehr verhalten. Teilweise werden Eigenkapitalquoten von 30% bis 40% verlangt.

"In den Statteilen Sachsenhausen und der City West von Frankfurt sind keine Bestandsflächen mehr zu haben", gibt Piotr Bienkowski, Mitglied der Gesch

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats