BERLINER LIEGENSCHAFTSFONDS: Neue Hausherren
BERLINER LIEGENSCHAFTSFONDS

Neue Hausherren

Mindestens 5,9 Mio. EUR muss bezahlen, wer vom Berliner Liegenschaftsfonds das landeseigene Senatsgästehaus erwerben will. Neben der 1923 errichteten Villa stehen noch 14 weitere Häuser im feinen Berliner Grunewald auf der neuen Verkaufsliste des vom Land Berlin eingesetzten Treuhänders, der bei dieser Aktion insgesamt 20 Mio. EUR Verkaufserlös für die Landeskasse einspielen soll.

Mindestens 5,9 Mio. EUR muss bezahlen, wer vom Berliner Liegenschaftsfonds das landeseigene Senatsgästehaus erwerben will. Neben der 1923 errichteten

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats