BERLINER IMMOBILIENMARKT: Wie krank ist er?
BERLINER IMMOBILIENMARKT

Wie krank ist er?

"Wie krank ist der Berliner Immobilienmarkt?" fragten sich der Märkische Presse- und Wirtschaftsclub, Berlin, und der Düsseldorfer Gewerbeimmobilienmakler Aengevelt. Die Antwort: Der Patient liegt danieder. Diagnose: Die Stadt schiebt neben dem aktuellen Büroflächenleerstand von 1,4 Mio. m2 oder 8,1% einfach zu viel Fläche vor sich her, die erst 2003 und 2004 fertig wird und für die kaum Vorvermietungsverträge vorliegen.

"Wie krank ist der Berliner Immobilienmarkt?" fragten sich der Märkische Presse- und Wirtschaftsclub, Berlin, und der Düsseldorfer Gewerbeimmobilienm

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats