ASSET-MANAGEMENT: Treveria löst sich langsam ...

Bei Treveria Asset Management (TAM) scheinen langsam die Lichter auszugehen. Geschäftspartner berichten von einer "relativ starken Kündigungswelle". Nach dem Abgang von Geschäftsführer Christoph Maichel wird die Gesellschaft wahrscheinlich von der TAM-Muttergesellschaft Treveria in London aus geführt.

Bei Treveria Asset Management (TAM) scheinen langsam die Lichter auszugehen. Geschäftspartner berichten von einer "relativ starken Kündigungswelle".

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats