ALTERSVORSORGE MIT IMMOBILIEN: Rettung mit "M...
ALTERSVORSORGE MIT IMMOBILIEN

Rettung mit "Mainzer Modell"?

Daß der Bundesrats-Vermittlungsausschuß am Abend des 5. April ohne Ergebnis auseinandergegangen ist, darf zumindest die Immobilienbranche als positives Zeichen werten. Die Chancen stehen nicht schlecht, daß bis zum nächsten Treffen eine Lösung für die Einbeziehung von selbstgenutztem Wohneigentum in die Förderung der privaten Altersvorsorge gefunden wird.

Daß der Bundesrats-Vermittlungsausschuß am Abend des 5. April ohne Ergebnis auseinandergegangen ist, darf zumindest die Immobilienbranche als positiv

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats