ABRISS UND NEUBAU: Tabula rasa statt schönger...
ABRISS UND NEUBAU

Tabula rasa statt schöngerechneter Sanierung

Um sich fit für die Zukunft zu machen, will die Wohnungsgenossenschaft Wogedo, Düsseldorf, etwa 10% ihres Bestands abreißen und neu bauen. Die ersten Projekte sind in die Wege geleitet. "Ersatzneubau wird neben der Bestandspflege unsere Kernaufgabe", sagt Vorstand Andreas Vondran. Derartiges ist selten aus der Wohnungswirtschaft zu hören. Noch setzen die meisten Unternehmen auf Sanierung. Dabei wird manches Projekt auch wirtschaftlich schöngerechnet, räumt man hinter vorgehaltener Hand ein.

Um sich fit für die Zukunft zu machen, will die Wohnungsgenossenschaft Wogedo, Düsseldorf, etwa 10% ihres Bestands abreißen und neu bauen. Die erste

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats