Zinssicherungsgeschäfte bei Wohnungsunternehm...

Zinssicherungsgeschäfte bei Wohnungsunternehmen: Forward Swap als ökonomischste Lösung Risiken durch Änderung der Marktzinsen / Wie können Zukunftschancen genutzt werden? / Ein Beitrag von Christoph A. J. Beck / Teil 1

Leipzig (tp) - Das gegenwärtige Zinstief und die Wahrscheinlichkeit mittelfristig steigender Zinsen legen Zinssicherungsmaßnahmen dringend nahe. Im Vergleich der verfügbaren Instrumente ergibt sich, daß der Abschluß eines Forward Swaps zur Absicherung der Zinslast zukünftiger Kapitalbedarfe nicht nur in ökonomischer Hinsicht die vorteilhafteste Lösung ist, sondern auch die Möglichkeit bietet, zukünftige Chancen am Markt nutzen zu können. Christoph A. J. Beck, Leiter Finanzwirtschaft bei der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH, verifiziert diese Behauptung im nachfolgenden Beitrag. Dabei zeigt der Diplom-Kaufmann, welche Instrumente der Zinssicherung zur Verfügung stehen und wo ihre spezifischen Vor- und Nachteile liegen.

Leipzig (tp) - Das gegenwärtige Zinstief und die Wahrscheinlichkeit mittelfristig steigender Zinsen legen Zinssicherungsmaßnahmen dringend nahe. Im V

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats