Zara braucht weniger Läden, aber mehr Fläche

Der Umzug von Zara aus der Regensburger Altstadt ins Einkaufszentrum Regensburg Arcaden zeigt, was die Stunde geschlagen hat: Die Zeit der schönen Locations ist bei Zara vorbei. Gefragt sind große, günstige und verkehrlich gut angebundene Verkaufsflächen, in denen sich das Stationär- und das Onlinegeschäft miteinander verbinden lassen.

Der Umzug von Zara aus der Regensburger Altstadt ins Einkaufszentrum Regensburg Arcaden zeigt, was die Stunde geschlagen hat: Die Zeit der schön

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats