Zahlen bei Treveria sehen wieder besser aus

Das in 373 deutsche Einzelhandelsimmobilien investierte britische Börsenvehikel Treveria hat 2010 zwar wieder Gewinn gemacht, muss aber weiter um die Gunst der Banken buhlen. In diesem Jahr müssen Kredite über 650 Mio. Euro refinanziert werden. Eine Einigung mit dem deutschen Finanzamt über die Nachzahlung von Grunderwerbsteuer steht noch aus.

Das in 373 deutsche Einzelhandelsimmobilien investierte britische Börsenvehikel Treveria hat 2010 zwar wieder Gewinn gemacht, muss aber weiter um di

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats