"Wer ein Brot kauft, muß es auch zahlen"

"Wer ein Brot kauft, muß es auch zahlen"

Düsseldorf (am) - Ein Makler hatte im Notartermin, den er für den Verkäufer wahrnahm, unmittelbar vor dem Beginn der Beurkundung den Käufer zur Unterzeichnung einer Provisionsvereinbarung gezwungen. Sein Druckmittel: Wenn der Käufer nicht unterschreibe, so lasse er den Termin und damit die Beurkundung platzen. Der Käufer unterzeichnete, verweigerte jedoch im nachhinein die Zahlung. Die Klage des Maklers blieb in beiden Instanzen erfolglos.

Düsseldorf (am) - Ein Makler hatte im Notartermin, den er für den Verkäufer wahrnahm, unmittelbar vor dem Beginn der Beurkundung den Käufer zur Unter

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats