Was tun mit leeren und teuren Kirchenbauten?

Was tun mit leeren und teuren Kirchenbauten?

Bild: Glück und Seligkeit
Im Altarraum der Bielefelder Martini-Kirche stehen heute Lounge-Möbel. Gereicht wird gehobene Gastronomie.
Im Altarraum der Bielefelder Martini-Kirche stehen heute Lounge-Möbel. Gereicht wird gehobene Gastronomie.

Die christlichen Kirchen in Deutschland gehören zu den großen Immobilienbesitzern. Doch die Nutzung und der Erhalt von Kirchengebäuden sind längst zur finanziellen Belastungsprobe geworden. Da die Finanzmittel der Kirchen aufgrund des kontinuierlichen Mitgliederschwunds schmelzen, wird mancherorts auch an Verkauf gedacht. Das Problem: Für Sakralbauten gibt es im eigentlichen Sinn keinen Markt.

Die christlichen Kirchen in Deutschland gehören zu den großen Immobilienbesitzern. Doch die Nutzung und der Erhalt von Kirchengebäuden sind längst z

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats