Vonovia setzt Deutsche Wohnen unter Druck

Am 28. Oktober sollen die Aktionäre von Deutsche Wohnen über deren geplante Übernahme des Wettbewerbers LEG abstimmen. Doch nun grätscht Vonovia, Deutschlands größte Wohn-AG, dazwischen: Überraschend hat sie heute morgen den Deutsche-Wohnen-Aktionären ein konkurrierendes Angebot gemacht. Statt dem Zusammenschluss ihrer AG mit der LEG zuzustimmen, sollen sie lieber ihre Papiere mit einer Prämie von 11% auf den Dreimonatsdurchschnittskurs an Vonovia abgeben. "Wir bieten ihnen die bessere Alternative", ist Vonovia-CEO Rolf Buch überzeugt. "Die Deutsche Wohnen besitzt eine hohe Portfolioqualität, davon wird auch Vonovia profitieren. Außerdem bietet unser Angebot den Aktionären ein höheres Dividendenpotenzial als ein Zusammenschluss aus Deutscher Wohnen und LEG." Der Vorstand von Deutsche Wohnen weist das Angebot zurück und hält an seinen LEG-Plänen fest.

Am 28. Oktober sollen die Aktionäre von Deutsche Wohnen über deren geplante Übernahme des Wettbewerbers LEG abstimmen. Doch nun grätscht Vonovia, Deu

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats