Statt Erotikschau: Volkswagen made im Glashau...

Statt Erotikschau: Volkswagen made im Glashaus Bekommt VW vom Stadtrat grün, erhält Dresden ein neues Prestigeobjekt

Dresden (hl) - Für überzeugte Mercedesfahrer ist es bereits seit langem ein Muß, das neue gute A-Klasse-Stück im Werk Rastatt in Baden-Württemberg abzuholen und es dann gewaschen, gewachst und betankt in die heimische Garage zu fahren. Der Wolfsburger Automobilproduzent Volkswagen möchte in Dresden noch eins draufsetzen. Bekommt das Vorhaben vom Stadtrat grün, und sieht VW wegen der Kritik an seinem ehrgeizigen und für die Hauptstadt Sachsens wichtigen Prestigeprojekt nicht noch rot, kann König Kunde sogar bei der "Geburt" seines fahrbaren Gefährtes dabei sein.

Dresden (hl) - Für überzeugte Mercedesfahrer ist es bereits seit langem ein Muß, das neue gute A-Klasse-Stück im Werk Rastatt in Baden-Württemberg ab

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats