Sinn-Chef Göbel sieht schwere Zeiten kommen

Das Modehaus Sinn hat zum dritten Mal Insolvenz angemeldet. Schuld seien die Ladenschließungen infolge der Corona-Krise, sagt dessen Chef Friedrich-Wilhelm Göbel. Er versichert: "Wir sind profitabel und haben keine Bankschulden. Man kann stationären Modehandel in Innenstädten profitabel betreiben."

Das Modehaus Sinn hat zum dritten Mal Insolvenz angemeldet. Schuld seien die Ladenschließungen infolge der Corona-Krise, sagt dessen Chef Friedrich-W

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats