Schulte-Anklage steht

Schulte-Anklage steht

147,3 Millionen Euro an Anlegergeldern soll Ex-Wölbern-Chef Heinrich Maria Schulte veruntreut haben. Das wirft ihm die Staatsanwaltschaft Hamburg in ihrer Anklageschrift vor.

147,3 Millionen Euro an Anlegergeldern soll Ex-Wölbern-Chef Heinrich Maria Schulte veruntreut haben. Das wirft ihm die Staatsanwaltschaft Hamburg in

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats