Saga-Verschuldung steigt um 1 Mrd. Euro

Die städtische Wohnungsgesellschaft Saga in Hamburg hat ihren Überschuss 2017 um ein Drittel auf 200 Mio. Euro erhöht. Um künftig jährlich 2.000 Wohnungen bauen zu können, steigt die Verschuldung jedoch bis 2022 um 1 Mrd. Euro. Im Herbst starten die ersten Ausschreibungen für die ersten Projekte mit dem kostensparenden Saga-Systemhaus.

Die städtische Wohnungsgesellschaft Saga in Hamburg hat ihren Überschuss 2017 um ein Drittel auf 200 Mio. Euro erhöht. Um künftig jährlich 2.000 Wohn

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats