Risikovorsorge für Russland belastet Aareals ...
advertorial

Risikovorsorge für Russland belastet Aareals Quartalsergebnis

Die Aareal Bank hat im ersten Quartal 2022 ein Konzernbetriebsergebnis von 30 Mio. Euro erzielt, knapp unter dem Wert des Vorjahreszeitraums (32 Mio. Euro). Grund war die Risikovorsorge für das Restexposure in Russland in Höhe von rund 60 Mio. Euro. Der Zinsüberschuss stieg um 15% auf 159 Mio. Euro.

Die Aareal Bank hat im ersten Quartal 2022 ein Konzernbetriebsergebnis von 30 Mio. Euro erzielt, knapp unter dem Wert des Vorjahreszeitraums (32 Mio.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats