Prime-Office mit erfolgreichem Börsenstart

Die Erstnotiz der Prime Office an der Frankfurter Börse war heute nach Senkung des Ausgabepreises auf 6,20 Euro mit Zeichnungsgewinnen für die Investoren verbunden. Der erste Börsenkurs betrug 6,85 Euro, was einen Zeichnungsgewinn von rund 10,5% für die Investoren bedeutet. Gegen Mittag lag der Kurs trotz offenbar einiger Gewinnmitnahmen noch bei 6,65 Euro (+7,5%). Ursprünglich sollten die Prime-Office-Aktien 7,00 Euro bis 9,50 Euro kosten, für diesen Preis fanden sich aber nicht genug Interessenten.

Die Erstnotiz der Prime Office an der Frankfurter Börse war heute nach Senkung des Ausgabepreises auf 6,20 Euro mit Zeichnungsgewinnen für die Inves

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats