Post und Apleona teilen offenbar den Immobili...
advertorial

Post und Apleona teilen offenbar den Immobiliendienstleister CSG unter sich auf

Die Deutsche Post DHL lässt ihr Joint Venture für das Property- und Facility-Management sämtlicher vom Konzern genutzten Immobilien nach Informationen der Immobilien Zeitung im Jahr 2023 auslaufen. Die für das Immobilien- und Anlagenmanagement zuständige Gesellschaft CSG GmbH mit Sitz in Bonn, an der die Deutsche Post 51% hielt, wird demnach aufgelöst. Alle ca. 500 Mitarbeiter, die sich bei der CSG um kaufmännische sowie Bauthemen kümmerten, wechseln dem Vernehmen nach schon dieses Jahr in das Corporate Real Estate Management der Post, genauer: in die Gesellschaft Deutsche Post Corporate Real Estate (CRE) Germany & Alps GmbH.

Die Deutsche Post DHL lässt ihr Joint Venture für das Property- und Facility-Management sämtlicher vom Konzern genutzten Immobilien na

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats