Olympisches Dorf Berlin wird neues Wohngebiet...

Olympisches Dorf Berlin wird neues Wohngebiet LEG Brandenburg entwickelt mit Privatinvestoren ehemalige GUS-Liegenschaft

Berlin (gp) hl - Über ein halbes Jahrhundert war das Olympische Dorf in Berlin militärisches Sperrgebiet. Erstmals öffneten sich für die Berliner am Tag des Denkmalschutzes am 8. September die Tore zu der "verbotenen Zone". Über 35.000 Personen haben die Gelegenheit genutzt, um das Dorf, das im August 1936 mehr als 4.000 Sportler aus 53 Ländern beherbergt hatte, zu besichtigen. Nachdem die Rote Armee der Bundeshauptstadt den Rücken gekehrt hat, will die Landesentwicklungsgesellschaft Brandenburg (LEG), Potsdam, zusammen mit Privatinvestoren auf dem an der Bundesstraße 5 wenige Kilometer im Westen von Berlin gelegenen Areal einen neuen Wohnpark entwickeln.

Berlin (gp) hl - Über ein halbes Jahrhundert war das Olympische Dorf in Berlin militärisches Sperrgebiet. Erstmals öffneten sich für die Berliner am

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats