Neue Schulen für den Speckgürtel

Neue Schulen für den Speckgürtel

Potsdam (mv) - Während in zahlreichen Städten und Gemeinden Brandenburgs Schulen schließen müssen, weil es nicht genügend Nachwuchs gibt, wird es in den Klassenzimmern im Berliner Umland allmählich eng. Der Grund: Zwischen 1992 und 1998 wuchs die Bevölkerung im engeren Verflechtungsraum der Hauptstadt um 110.000 Einwohner auf 890.000 Menschen an. Vor allem junge Familien zieht es hinaus ins Grüne. Um die Schulbildung der Sprößlinge zu sichern, werden neue Einrichtungen benötigt.

Potsdam (mv) - Während in zahlreichen Städten und Gemeinden Brandenburgs Schulen schließen müssen, weil es nicht genügend Nachwuchs gibt, wird es in

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats