Neues Bundesbodenschutzgesetz verschärft das ...

Neues Bundesbodenschutzgesetz verschärft das Haftungsrisiko bei Altlasten - auch für den Voreigentümer Schwerwiegende Auswirkungen befürchtet / Verkauf befreit nicht zwingend von der Sanierung / Von Dr. Günther Hemmerling

Freiburg im Breisgau (am) - Am 1. März 1999 ist das neue Bundesbodenschutzgesetz (BBodSchG) in Kraft getreten. Dieses Gesetz enthält eine Fülle neuer und einschneidender Vorschriften zum künftigen Schutz des Bodens und zur Sanierung der Altlasten in Deutschland. In punkto Altlastensanierung stellt es ein neues Bundesrecht dar und verdrängt demzufolge das zersplitterte und uneinheitliche Landesrecht. Rechtsanwalt Dr. Günther Hemmerling erläutert nachfolgend die wichtigsten Veränderungen auch in bezug auf das Haftungsrisiko.

Freiburg im Breisgau (am) - Am 1. März 1999 ist das neue Bundesbodenschutzgesetz (BBodSchG) in Kraft getreten. Dieses Gesetz enthält eine Fülle neuer

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats