Modekette AWG will zurück zu alter Größe

Der Textilfilialist AWG plant, sein Ladennetz - nach hoffentlich bald überstandenen Corona-Ungewissenheiten - langsam auf die alte Größe auszudehnen. "Langfristig wollen wir wieder auf unsere ursprüngliche Anzahl von ca. 300 Filialen kommen", kündigt CEO Michael Hövelmann an. AWG sei bisher gut durch die Krise gekommen, versichert der Manager, aber: "Die Lage ist unberechenbar."

Der Textilfilialist AWG plant, sein Ladennetz - nach hoffentlich bald überstandenen Corona-Ungewissenheiten - langsam auf die alte Größe auszudehnen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats