Modehaus Sinn sucht Gläubigerschutz

Das Modekaufhaus Sinn (ehemals SinnLeffers) mit 25 Filialen befindet sich seit gestern im Schutzschirmverfahren. Als Anlass für den Insolvenzantrag nennt der Modehändler die Tatsache, dass keine Bank bereit gewesen sei, eine Mithaftung für eine KfW-Hilfe zu übernehmen.

Das Modekaufhaus Sinn (ehemals SinnLeffers) mit 25 Filialen befindet sich seit gestern im Schutzschirmverfahren. Als Anlass für den Insolvenzantrag n

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats