Mit der Schwammstadt den Klimawandel dimmen

Im feuchten Frühjahr und Frühsommer 2016 verging kaum ein Tag, an dem nicht irgendwo in der Republik ein Jahrhundertregen niederging. Tote, Verletzte sowie Millionenschäden führen vor Augen, dass - jenseits der Diskussionen über die Ursachen und die Bekämpfung des Klimawandels - städtebauliche Maßnahmen unabdingbar sind, um mit den bereits eingetretenen Folgen umzugehen.

Im feuchten Frühjahr und Frühsommer 2016 verging kaum ein Tag, an dem nicht irgendwo in der Republik ein Jahrhundertregen niederging. Tote, Verletzte

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats