Magnat senkt Konzernverlust

Magnat senkt Konzernverlust

Die börsennotierte Immobiliengesellschaft Magnat Real Estate, Frankfurt am Main, hat zur Hälfte des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im Wesentlichen verbesserte Zahlen vorgelegt. So wurde der Konzernverlust (nach Steuern und Anteilen Dritter) von -4,2 Mio. Euro auf -1 Mio. Euro gesenkt. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) wurde von -4,5 Mio. auf -0,7 Mio. Euro verbessert. Einzig das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) fiel mit -2,8 Mio. Euro noch etwas schlechter aus als das aus dem Vergleichszeitraum (-2,7 Mio. Euro).

Die börsennotierte Immobiliengesellschaft Magnat Real Estate, Frankfurt am Main, hat zur Hälfte des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjah

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats