LIG sichert Räume für Stadtentwicklung

Hamburg. Der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen hat 2021 für die Stadt 56 ha gekauft, 23 ha verkauft und 13 ha im Erbbaurecht vergeben. Damit wurden 220 Mio. Euro Gewinn erzielt und davon 65 Mio. Euro an die Stadtkasse abgeführt. Finanzsenator Andreas Dressel kündigte an, den Erbbauzins bei 1,5% zu lassen und das Programm Frei_Fläche zur kreativen Nutzung von Leerständen zu verlängern.

Hamburg. Der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen hat 2021 für die Stadt 56 ha gekauft, 23 ha verkauft und 13 ha im Erbbaur

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats