Licon-Geschäftsführer verhaftet
advertorial

Licon-Geschäftsführer verhaftet

Die Geschäftsführer der Leipziger Licon Wohnbau, Florian Scholze und Peter Wolf, wurden gestern nach Informationen der Immobilien Zeitung von der Antikorruptionseinheit INES des sächsischen LKAs verhaftet. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, zusammen mit einem führenden Licon-Mitarbeiter und drei Strohmännern mindestens 5 Mio. Euro über Scheinrechnungen unterschlagen zu haben. Außerdem sollen sie Projekte wie die geplanten Kameha-Luxuswohnungen im Düsseldorfer Theresienhospital über eigene Firmen aber unter dem Namen der Licon angegangen haben. Gestern durchsuchten Kriminalbeamte die Geschäftsräume der Licon-Zentrale, die Privatwohnungen der Beschuldigten sowie zahlreiche weitere Objekte. Ins Rollen gebracht wurden die Ermittlungen durch eine Anzeige des kapitalgebenden Gesellschafters Jürgen Henning, der jetzt die Geschäfte der Licon selbst weiterführen will (zur weiteren Entwicklung bei Licon lesen Sie auch "Ex-WestLB-Chef Stuhlmann übernimmt Ruder bei Licon").

Die Geschäftsführer der Leipziger Licon Wohnbau, Florian Scholze und Peter Wolf, wurden gestern nach Informationen der Immobilien Zeitung von der Ant

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats