Leighton beschert Hochtief einen Verlust von ...

Die australische Hochtief-Tochter Leighton galt über Jahre als Perle des Essener Bau- und Dienstleistungskonzerns. Nun beschert sie ihm im ersten Quartal dieses Jahres einen Konzernverlust von 169,5 Mio. Euro im Vergleich zu einem Gewinn von 34,1 Mio. Euro im ersten Quartal 2010. Das dürfte den spanischen Konkurrenten ACS, der kurz vor der Übernahme der Essener steht, gar nicht gefallen.

Die australische Hochtief-Tochter Leighton galt über Jahre als Perle des Essener Bau- und Dienstleistungskonzerns. Nun beschert sie ihm im ersten Qu

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats