Lebensmittel retten als Geschäftsmodell
Quelle: Immobilien Zeitung, Urheberin: Martina Vetter
Raphael Fellmer im Rettermarkt in der Schloßstraße. Der Name SirPlus ist übrigens aus einem Wortspiel mit dem englischen surplus (Überschuss) entstanden.
Raphael Fellmer im Rettermarkt in der Schloßstraße. Der Name SirPlus ist übrigens aus einem Wortspiel mit dem englischen surplus (Überschuss) entstanden.

Berlin. Retten ist ein essenzielles Wort im Leben von Raphael Fellmer. Der Mitbegründer von SirPlus hat das Retten von Lebensmitteln zum Geschäftsmodell gemacht, nachdem er sich jahrelang selbst mit weggeworfenem Essen aus Containern versorgt hatte. 2017 gründete er zusammen mit Martin Schott SirPlus und eröffnete den ersten Retterladen. Der zweite folgte in der Schloßstraße. Wie in den anderen der mittlerweile fünf Geschäfte bekommen dort nicht nur Lebensmittel eine zweite Chance.

Berlin. Retten ist ein essenzielles Wort im Leben von Raphael Fellmer. Der Mitbegründer von SirPlus hat das Retten von Lebensmitteln zum Geschäftsmod

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats