Konsumgenossenschaft zurückgewiesen Übertrag...

Konsumgenossenschaft zurückgewiesen Übertragung von 1.400 Grundstücken in Volkseigentum rechtens

Naumburg (StuGB) mu - Zum Jahreswechsel 1994/95 häuften sich die Streitigkeiten zwischen Konsumgenossenschaften und Städten und Gemeinden in den neuen Bundesländern um kommunale Wohngrundstücke. Nach Ansicht der Genossenschaften sind diese nicht rechtwirksam ins Volkseigentum überführt worden. Dabei berufen sich die Genossenschaften auf einschlägige Urteile des Bezirks- bzw. Landesgerichts Dresden (BezG Dresden, VIZ 1993, S.313ff.; LG Dresden 9.06.1993, 6 O 73/93).

Naumburg (StuGB) mu - Zum Jahreswechsel 1994/95 häuften sich die Streitigkeiten zwischen Konsumgenossenschaften und Städten und Gemeinden in den neue

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats