Keine Pflicht, Wettbewerb zu unterlassen Kon...

Keine Pflicht, Wettbewerb zu unterlassen Konkurrenz kann nicht einfach ausgeschaltet werden

München (BayObLG) am - Es handelt sich um unzulässige Rechtsausübung, wenn ein Wohnungseigentümer von einem anderen Eigentümer Unterlassung seines Gewerbebetriebs verlangt, sofern es ihm nur darum geht, ungeliebte Konkurrenz auszuschalten.

München (BayObLG) am - Es handelt sich um unzulässige Rechtsausübung, wenn ein Wohnungseigentümer von einem anderen Eigentümer Unterlassung seines Ge

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats