JLL leidet unter der Corona-Pandemie
advertorial

JLL leidet unter der Corona-Pandemie

Das global agierende Maklerhaus JLL hat im vergangenen Jahr die Corona-Pandemie deutlich zu spüren bekommen. Der weltweite Honorarumsatz ging 14% auf 6,1 Mrd USD zurück, der bereinigte Nettogewinn schwand gar um fast 30% auf 494,7 Mio. USD. In Deutschland brach vor allem das Investmentgeschäft ein.

Das global agierende Maklerhaus JLL hat im vergangenen Jahr die Corona-Pandemie deutlich zu spüren bekommen. Der weltweite Honorarumsatz ging 14% auf

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZ Aktuell, IZ Update und IZ Inside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats