Internetadressen: Kaum eine Chance für Trittb...

Internetadressen: Kaum eine Chance für Trittbrettfahrer und Abzocker Wettbewerbsrechtliche Bestimmungen untersagen die unbefugte Nutzung / Ein Beitrag von Thomas Feil

Hannover (am) - Die Nutzung des Internet hat eine rasante Entwicklung angenommen. Mittlerweile präsentieren viele Unternehmen ihre Leistungen im Internet. Natürlich soll die Homepage einer Firma dann auch unter dem Firmennamen zu finden sein. So ist beispielsweise das Nachrichtenmagazin Der Spiegel unter der Adresse http://www.spiegel.de zu finden oder der Vatikan unter http://www.vatican.va. Doch so manches Unternehmen erlebte eine böse Überraschung, als es die Idee einer Internetpräsentation in die Tat umsetzen wollte: Der Name war bereits blockiert. Die Vorfälle haben mittlerweile auch die Gerichte beschäftigt.

Hannover (am) - Die Nutzung des Internet hat eine rasante Entwicklung angenommen. Mittlerweile präsentieren viele Unternehmen ihre Leistungen im Inte

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats