Indexmiete: Bundesbank mischt mit Wertsicher...

Indexmiete: Bundesbank mischt mit Wertsicherungsklauseln bedürfen einer Zustimmung

Wiesbaden (EB) am - Das 4. Mietrechtsänderungsgesetz ermöglicht es den Mietvertragsparteien, eine Wertsicherungsklausel schon bei Abschluß des Mietvertrages zu vereinbaren. Nach § 10 a MHRG kann durch schriftliche Vereinbarung die Entwicklung des Mietzinzes durch den Preis von anderen Gütern oder Leistungen bestimmt werden. § 3 Währungsgesetz sieht vor, daß eine derartige Vereinbarung jedoch nur gültig ist, wenn sie von der Deutschen Bundesbank bzw. den zuständigen Landeszentralbanken genehmigt wurde. Somit bietet die Indexmiete neben der Staffelmiete eine weitere Möglichkeit, eine Regelung über zukünftige Mieterhöhungen zu treffen.

Wiesbaden (EB) am - Das 4. Mietrechtsänderungsgesetz ermöglicht es den Mietvertragsparteien, eine Wertsicherungsklausel schon bei Abschluß des Mietve

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats