Immobilienerwerb in Polen: Das Eigentum wird ...

Immobilienerwerb in Polen: Das Eigentum wird bereits durch den schuldrechtlichen Vertrag übertragen Hinsichtlich Kaufpreiszahlung besondere Vereinbarungen treffen / Von Agnieczka Lechman-Becker und Götz Eilmann / Teil 1

Warschau (am) - Seit der politischen Wende im Jahr 1989 hat das polnische Grundstücksrecht an erheblicher Bedeutung gewonnen, da ausländische Investoren im Zusammenhang mit ihren Aktivitäten häufig auch Grundeigentum erwerben möchten. Längst ist für Investoren nicht mehr nur Warschau interessant. Dort ist derzeit gerade bei gewerblichen Immobilien eine Marktsättigung zu beobachten, so daß Städte wie Danzig, Kattowitz, Krakau und Posen zunehmend ins Blickfeld der Investoren rücken. Dabei geht es jedoch nicht nur um Büroflächen, sondern auch um die Entwicklung von Handels- und Geschäftszentren oder SB-Märkten. Die in Polen aktiven Hypothekenbanken erwarten ferner einen Run auf die privat genutzte Immobilie für den Fall, daß die Hypothekenzinsen unter 10% fallen. Was beim Immobilienerwerb in Polen zu beachten ist, worin die Unterschiede zum deutschen Recht bestehen, erläutern die Experten Agnieczka Lechman-Becker, polnische Diplom-Kauffrau und Juristin, sowie Dr. Götz Eilmann, Rechtsanwalt.

Warschau (am) - Seit der politischen Wende im Jahr 1989 hat das polnische Grundstücksrecht an erheblicher Bedeutung gewonnen, da ausländische Investo

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats