Hochtief verabschiedet sein Problemkind Leip...

Hochtief verabschiedet sein Problemkind Leipziger Staedtisches Kaufhaus als Mischobjekt genutzt

Am Donnerstag, dem 15. Februar, konnte der Baukonzern Hochtief ein wenig ruehmliches Kapitel aus dem Geschaeftsjahr 1995 schliessen: Nach kostspieligen Verzoegerungen waehrend der Sanierungsarbeiten wurde das Leipziger Staedtische Kaufhaus endlich dem Bauherrn, der Koelner Fundus-Gruppe, uebergeben.

Am Donnerstag, dem 15. Februar, konnte der Baukonzern Hochtief ein wenig ruehmliches Kapitel aus dem Geschaeftsjahr 1995 schliessen: Nach kostspielig

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats