Haus als Scheinbestandteil: Kein Anspruch auf...

Haus als Scheinbestandteil: Kein Anspruch auf Herausgabe Pächter haben ein Besitzrecht an Gebäude auf ehemaligem DDR-Pachtgrundstück

Karlsruhe (am) - Wer glaubt, daß zu einem Haus auch automatisch das Grundstück gehört, auf dem es sich befindet, der irrt - aber gewaltig. Ein Gebäude kann nämlich auch als Scheinbestandteil auf fremdem Grund und Boden errichtet worden sein. Fällt der Zeitpunkt der Errichtung auch noch vor die Zeit der Entstehung der DDR, so ändert sich das rechtliche Schicksal des Hauses weder mit Inkrafttreten des Zivilgesetzbuches (ZBG) der DDR noch mit Wiederinkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Welche Auswirkungen diese Auffassung hat, zeigt eine jetzt veröffentlichte Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH).

Karlsruhe (am) - Wer glaubt, daß zu einem Haus auch automatisch das Grundstück gehört, auf dem es sich befindet, der irrt - aber gewaltig. Ein Gebäud

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats