Gore-Geschäft brachte Preos 90 Mio. Euro

Gore-Geschäft brachte Preos 90 Mio. Euro

Die börsennotierte Büroimmobilienholding Preos hat laut HGB-Abschluss für das Geschäftsjahr 2020 einen Ertrag in Höhe von knapp 90 Mio. Euro aus einer Einbringungstransaktion erzielt. Ursprünglich erwartet waren knapp 180 Mio. Euro.

Die börsennotierte Büroimmobilienholding Preos hat laut HGB-Abschluss für das Geschäftsjahr 2020 einen Ertrag in Höhe von knapp 90 Mio. Euro aus eine

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats