Goldbeck setzt aufs Bauen im Bestand

Beim Bauen im Bestand drohen viele Unwägbarkeiten. Trotzdem will der Bielefelder Baukonzern Goldbeck diesen Bereich in den kommenden Jahren stark ausbauen und setzt auf ein gutes Geschäft: Bis 2020 soll er möglichst 10% zur Leistung des Konzerns beitragen.

Beim Bauen im Bestand drohen viele Unwägbarkeiten. Trotzdem will der Bielefelder Baukonzern Goldbeck diesen Bereich in den kommenden Jahren stark aus

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats