Gläubiger nicken GKK-Insolvenzplan ab: 46 Fil...

Die Gläubiger von Galeria Karstadt Kaufhof (GKK), darunter die Vermieter der Warenhausimmobilien, haben den Daumen für die Signa-Tochter wenig überraschend nicht gesenkt. Durch einen Verzicht auf Forderungen in Höhe von insgesamt rund 2 Mrd. Euro bereiten die Gläubiger dem Unternehmen einen Weg in die Zukunft. Bis zu 46 Filialen werden diesen Weg jedoch nicht mehr mitgehen.

Die Gläubiger von Galeria Karstadt Kaufhof (GKK), darunter die Vermieter der Warenhausimmobilien, haben den Daumen für die Signa-Tochter wenig überra

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats