GBI wird größer mit Mikro

Erst Hotels, dann Studentenwohnungen, nun Serviceapartments: Der Berliner Entwickler GBI (C2.023) erweitert seine Immobilienpalette. "Der Bedarf ist groß", sagt Vorstand Reiner Nittka. Erste Eigenprojekte entstehen in Frankfurts Europaviertel und in Hamburg.

Erst Hotels, dann Studentenwohnungen, nun Serviceapartments: Der Berliner Entwickler GBI (C2.023) erweitert seine Immobilienpalette. "Der Bedarf ist

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats