Gagfah wird verklagt

Der Dresdner Stadtrat hat beschlossen, Klage gegen den Wohnungskonzern Gagfah einzureichen. Die Klageschrift werde "zeitnah" eingereicht, teilte die Stadt gestern Abend mit, die Dauer des Verfahrens sei nicht absehbar. Die Gagfah gibt sich ihrerseits "überzeugt, dass sie die Verpflichtungen aus dem Privatisierungsvertrag mit der Stadt Dresden eingehalten hat, und wird sich deshalb vollumfänglich gegen die Klage verteidigen", teilt das Unternehmen mit. Man sei sicher, dass die eigene Position auch vor Gericht Bestand haben werde.

Der Dresdner Stadtrat hat beschlossen, Klage gegen den Wohnungskonzern Gagfah einzureichen. Die Klageschrift werde "zeitnah" eingereicht, teilte die

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats