"Ein Drittel des Mietwohnungsbaus würde wegfa...

"Ein Drittel des Mietwohnungsbaus würde wegfallen"

Wiesbaden (mol) - Neun Monate ist es her, da wurde mit dem Steuerentlastungsgesetz der mittlerweile legendäre § 2b EStG verabschiedet. Dadurch sollte, so hoffte die neue Bundesregierung, jenen Anlagemodellen der Garaus gemacht werden, die hauptsächlich für die Erzeugung steuermindernder Verluste konstruiert wurden. Seither warten nicht nur Bauträger und Fondsgesellschaften, sondern auch die Finanzämter auf eine Verwaltungsanweisung, die es ihnen ermöglicht, mit dem neuen Gesetz umzugehen. Der versprochene Termin - März 2000 - wird wohl nicht eingehalten.

Wiesbaden (mol) - Neun Monate ist es her, da wurde mit dem Steuerentlastungsgesetz der mittlerweile legendäre § 2b EStG verabschiedet. Dadurch sollte

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats