Dorint klagt gegen Corona-Maßnahmen

Die Hotelgruppe Dorint hat einen Eilantrag gegen die Lockdown-Maßnahmen beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht. Aufsichtsratschef Dirk Iserlohe sieht erhebliche Eingriffe in die Grundrechte. Er meint: Wer im Zuge des Beherbergungsverbots Opfer bringe, müsse dafür entschädigt werden.

Die Hotelgruppe Dorint hat einen Eilantrag gegen die Lockdown-Maßnahmen beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht. Aufsichtsratschef Dir

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats