"Deutschland ist zu teuer, wir schauen aufs A...

Vor zwei Jahren kündigte die Tengelmann-Immobilientochter Trei an, ihr bis dato mit Handelsimmobilien gefülltes Bestandsportfolio zu einem Gutteil auf Wohnungen trimmen zu wollen. Das Ziel, den Wohnanteil auf 40% zu steigern, steht noch immer. Aber Mietwohnungen hierzulande werden wohl eine weitaus geringere Rolle spielen als geplant. "Deutschland ist zu teuer", erklärt Geschäftsführer Pepijn Morshuis.

Vor zwei Jahren kündigte die Tengelmann-Immobilientochter Trei an, ihr bis dato mit Handelsimmobilien gefülltes Bestandsportfolio zu einem Gutteil au

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats