Der russische Bär wankt

Der russische Bär wankt

"Goldene Zeiten" wurden schon vor Jahren Investoren für den russischen Immobilienmarkt

prognostiziert. Das Land habe sich vom Kommunismus endgültig verabschiedet, und der Reformprozeß sei unumkehrbar, so die Versprechungen. Doch die Rußlandkrise hat Zweifel an dieser Einschätzung geschürt. Das mühsam aufgebaute Vertrauen in die politische und wirtschaftliche Stabilität wurde

nachhaltig erschüttert. Ein schwieriger Markt ist noch schwieriger geworden.

"Goldene Zeiten" wurden schon vor Jahren Investoren für den russischen Immobilienmarkt prognostiziert. Das Land habe sich vom Kommunismus endgültig

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats