Das Weihnachtsfett ist gerettet

Deutschland ist der größte Auslandsmarkt für die US-amerikanische "Franchise- und Immobilienfirma" Burger King. Seit November lag der Konzern mit seinem wichtigsten Franchisenehmer hierzulande im Clinch. 89 Lokale wurden geschlossen. Die sind jetzt wieder offen. Möglich machte das die Kanzlei Görg, die auch schon bei der Karstadt-Insolvenz die Fäden zog.

Deutschland ist der größte Auslandsmarkt für die US-amerikanische "Franchise- und Immobilienfirma" Burger King. Seit November lag der Konzern mit sei

Jetzt kostenlos registrieren und sofort den Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet zudem die kostenfreien Newsletter IZWoche, IZUpdate und IZInside.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
Es gelten unsere AGB.

stats